Modellbau: Service-Fahrzeug
zum Index nolink home nolink nolink

Jedesmal wenn ein Auto auf dem Dach liegt, muß man auf die Strecke rennen und das Auto umdrehen.
Das ist lästig und irgendwie gar nicht "Modellbau-like". Wir brauchen ein Service-Fahrzeug.

Ein tiefer Blick in die Grabbelkiste und die Suche im "Ersatzteillager für die Autos vergangener Tage", fördert doch noch einiges zutage
Ob man aus ein paar uralten Gepard und Land-Jump Ersatzteilen und einem schrottreifen Conrad XCellerator noch ein Auto bauen kann?

Service-Fahrzeug - Einzelteile

Nach einigen Stunden Arbeit, reichlich Gehirnschmalz und einigen Fräs- und Dreharbeiten ist es geschafft - der "Bastard" läuft.
Ein Bastard ist das deshalb, weil hier Teile von Kyosho, Graupner, Serpent, SG, Carson und Conrad verbaut wurden.
Ein paar HPI- und Traxxas-Teile sind auch dabei: Die lila Distanzringe an den Dämpfern (HPI) und der Motor (Traxxas).

Service-Fahrzeug - Bauphase

Frontantrieb (Getriebegehäuse / Bulkhead ist Eigenbau) - Kette, Kettenräder und Hauptzahnrad stammen vom Land-Jump.

Service-Fahrzeug - Bauphase

Service-Fahrzeug - Bauphase


Umbau auf LiPo: Anderer Regler (mit Spannungsüberwachung) und anderer Motor (irgendein Tamiya Stock-Motor aus der Grabbelkiste)
Automatischer Kettenspanner mit Dämpfer - das ist das rote Ding über dem Motor
Front-Rammer, Karosserie- und Akku-Halter

Service-Fahrzeug - Bauphase

Die "Hebe-Anlage" (Servo mit 240Ncm und ein paar zurechtgefeilte Teile aus dem Baumarkt)

Service-Fahrzeug - Bauphase

Jetzt muß noch eine alte Karosserie dran glauben (das war mal ein Nitro-Offroad 2WD mit Heckmotor)
... jaja - ich weiß - ein BMW mit Frontantrieb ;-)

Service-Fahrzeug - BMW 320i (kompakt)

Service-Fahrzeug - BMW 320i (kompakt)

Im Einsatz

Service-Fahrzeug - im Einsatz

das funktioniert wirklich (Youtube-Video mach' ich bei Gelegenheit).

Service-Fahrzeug - im Einsatz

2do: Das BEC im Regler wird mehr als nur heiß - da muß noch ein externer Spannungsregler eingebaut werden.
Beleuchtung - insbesondere ein Arbeitslicht für die Hebe-Anlage