Silent-Athlon64: Daten
pos1 back home nolink nolink

Wenn man die Gamer-Optionen wegläßt und den (ohnehin schon geringen) Lärm weiter reduziert, gibt es einen super-silent Office-PC.


"Spiele-Version"
"Office-Version"
Anz
Pos. Hersteller bzw. VAR, Typ
1
Case MR-Computertechnik Compucase 69U6, gedämmt
= dito =
1
CaseFan siehe Tabelle (120er Lüfter)
= dito =
1
PSU Tagan TG380-U01 BeQuiet Blackline "BQT P4 350W"
1
MB MSI K8T Neo2-F, MS-6702E
= dito =
1
CPU AMD Athlon™ 64 3800+/4000+ 90nm Winchester (3000+)
1
CpuCool MR-Computertechnik ichbinleise® Cooler 1216 TRX
= dito =
2
RAM Corsair CMX512-3200C2 ! Fehler ! ersetzt (Infineon)
= dito =
1
GPU Sapphire Atlantis Radeon X800XT Matrox Millenium G-550 DVI
1
GpuCool Arctic Cooling ATI-Silencer 4
- entfällt -
1
HD Samsung SP1203N (120GB, PATA) Samsung SP0812N (80GB, PATA)
1
HdCool siehe Tabelle (120er Lüfter)
- entfällt -
1
DVD Plextor PX-116A (schwarz)
= dito =
1
DVDR Plextor PX-708A / PX-712A / PX-716A
= dito =
1
FDD Teac (schwarz)
= dito =

120er Lüfter dB/A m³/h U/min VK [€]
NoiseBlocker NB-UltraSilentFan SX1 OEM 17 65 1200 15,90
MR-Computertechnik ichbinleise Fan 12/1000 19 57,2 1000 11,90
ebm papst 4412 FGLL 18 70 1200 12,80
4412 FGL 26 94 1600 11,22
4412 FGML 32 114 1950 15,98

Den "ichbinleise 1216 TRX" CPU-Kühler kann man auch aus Thermalright XP-120 und einem der obigen Lüfter selbst zusammenbauen.


Anmerkungen zur "Spiele-Version":

Der "normale" (klassische) Weg zum Spiele-PC ist recht mühsam ;-)

  1. Man nehme einen PC und rüste die Hardware solange auf, bis die Spiele gerade so mal laufen.
  2. Dann versucht man mit viel Kleinarbeit diesen "Staubsauger" soweit zu entlärmen, daß man keinen Gehörschaden bekommt.
  3. Jetzt wird mit noch mehr Zeitaufwand versucht eine Treiber-Kombination zu finden, die nicht bei jedem zweiten Spiel abschmiert.
  4. Am Schluß versucht man alle Teile, die bei Punkt 1 übrig geblieben sind bei eBay zu verticken um wenigstens einen Teil der Kosten zu decken.

Hier wurde der umgekehrte Weg beschritten:
Eine konsequent auf Spiele ausgerichtete Plattform, die (mit einer zweiten XP-Installation auf einer extra Partition) auch für Office-Aufgaben brauchbar ist.
Um allen Problemen aus dem Weg zu gehen, wurde auf allen Schnickschnack verzichtet und ein ganz konservativer Aufbau (PATA, AGP) gewählt. Insbesondere StarForce & Co. "beißen" sich gerne mal mit Storage-Treibern - daher gibt's kein SATA, kein IEEE-1394 und keine USB-Laufwerke.

In die Office-Version kann man hineinstecken was man möchte. Das Ding ist thermisch gesund und Platz für Erweiterungen ist reichlich vorhanden.

Inbetriebnahme (Spiele-Version): Dezember 2004