Verschiedenes, Pumpen-Halterung & Entkoppelung:
pos1 nolink home nolink nolink

Von Schaumstoff- und ähnlichen "Halterungen" für die Pumpe halte ich nicht sehr viel, weil beim Transport dann möglicherweise die Pumpe im Gehäuse herumfliegt - neben dem mechanischen Schaden läuft dann auch gleich noch Wasser aus.
Um das Rütteln/Brummen zu bekämpfen, sind vier Maßnahmen nötig:

Das Ganze geht am einfachsten mit ein paar verzinkten Stahlblechen (aus dem Baumarkt) und vier Gummi-Dämpfern.

Pumpen Einbau (Entkoppelung)

Mit zwei Blechen, ein paar Winkeln und dem Ausgleichsbehälter, hat die Pumpen-Masse reichlich zugenommen.

Pumpen Einbau (Entkoppelung)

Die Bodenplatten-Verstärkung ist einfach mit doppelseitig klebendem Schaumstoff-Band (aka Spiegel-Band) auf den Tower-Boden geklebt.

Pumpen Einbau (Entkoppelung)

Hier ist die Entkoppelung "richtig" eingebaut (Scherspannungsrichtung der Dämpfer senkrecht zur Pumpenachse):

Pumpen Einbau (Entkoppelung)

Eine Halterung für das FMJ-Gehäuse. Die Pumpe selbst steckt mit Schaumstoff (fest) verkeilt im Gehäuse.
Hier dient das FMJ-Gehäuse selbst als "Zusatz-Masse".

Pumpen Einbau (Entkoppelung)

Die Konstruktion für den Quad-Opteron (2 Kreisläufe, 3 Pumpen) ist recht aufwändig - das Prinzip ist jedoch wieder das Gleiche:

Quad-Opteron, Dual-7800GTX, h2o

Quad-Opteron, Dual-7800GTX, h2o

Quad-Opteron, Dual-7800GTX, h2o


Der Pumpenträger für den Dual-XEON
Wegen des Platzmangels musste die Konstruktion hier so kompakt wie möglich werden, daher wurde das Ganze etwas verkleinert.
Zum Ausgleich für die geringere Masse habe ich einfach weichere Gummis verwendet.

Dual-XEON-Workstation

Dual-XEON-Workstation


Da der PUR-Schlauch so steif ist, überträgt jedes Schlauchstück, das senkrecht zu Pumpenachse steht, die "freien Kräfte" der Pumpe.
Zum Entkoppeln sollte möglichst kurz nach bzw. kurz vor der Pumpe ein Schlauchstück parallel zur Pumpenachse verlaufen - ob man das mit Winkeln oder Schlauchbiegungen realisiert, ist egal.

Pumpen Einbau (Entkoppelung)

Falls dies (konstruktionsbedingt) nicht möglich ist, müssen alle Geräte, die an radial von der Pumpe abgehenden Schläuchen angeschlossen sind, extra entkoppelt werden.

Beispiel 1: Der Durchflußmesser (mitte rechts) ist in Schaumstoff gelagert:

Wasser-Athlon64

Beispiel 2: Das T-Stück mit PnC-Temperatursensor (ganz oben rechts) ist mit Kabeltüllen verschraubt:

Wasser-Pentium

Falls eine Entkoppelung der Geräte auch nicht möglich ist, bleibt nur noch eine letzte Möglichkeit:
Man verwendet für den Anschluß der Pumpe weichen (Silikon-)Schlauch - dieser muß dann aber mit Schraubverbindern angeschlossen werden.


Ich werde immer wieder gefragt, wo ich denn diese Gummi-Dämpfer beziehe ...

Wenn ich die Sets irgendwo günstig sehe, bestelle ich immer gleich ein 10er oder 20er Pack (Mengenrabatt), weil man die Dämpfer und Winkelchen sowieso immer wieder mal brauchen kann.